top of page

Fachkräftemangel - Problem und Chance

Fachkräftemangel und demografischer Wandel: Herausforderungen für den deutschen Arbeitsmarkt.


Wir haben uns mal auf zwei Ursachen für das Problem konzentriert. Zum einen: Der gesellschaftliche Aspekt des demographischen Wandels. Wo kommt das eigentlich her, was bedeutet das genau und welche Auswirkungen hat das auf den Arbeitsmarkt? Hier kann man als Unternehmer nur reagieren und seine Maßnahmen darauf ausrichten. Zum anderen: Es gibt aber aus unserer Sicht noch ein anderes Hemmnis, wo Unternehmen gegensteuern können, damit sich wieder mehr Menschen auf diese Stellen bewerben. Die Voraussetzung, dass auf dem Arbeitnehmermarkt fertig qualifizierte und erfahrene Fachkräfte bereitstehen. An dieser Erwartungshaltung kann es dann in vielen Fällen im Einstellungsprozess scheitern.


Demographischer Wandel

Eine der Hauptgründe ist der demografische Wandel, der durch eine alternde Bevölkerung gekennzeichnet ist. Das bedeutet, dass die Anzahl der jungen Menschen, die in den Arbeitsmarkt eintreten, abnimmt, während die Zahl der älteren Arbeitnehmer_innen steigt. Gleichzeitig werden die geburtenstarken Jahrgänge der Babyboomer-Generation nach und nach in den Ruhestand gehen. Diese Entwicklung führt zu einem Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt. Allerdings gibt es auch Licht am Ende des Tunnels. In den 2010er Jahren hat dir Geburtenrate wieder leicht zugenommen, es wird natürlich noch etwas dauern, bis die Generation in die Erwerbsfähigkeit eintritt und für den Arbeitsmarkt relevant ist. Bis dahin gilt es - bereit sein!


Qualifikation

Voll ausgebildet, Berufserfahrung und leistungsbereit. Nimmt man die Maßstäbe als Eintrittskarten für die spärlichen Bewerbungseingänge ist deutlich schwieriger geworden, die geeignete Person zu finden. Die Qualifikation vorauszusetzen ist leider aktuell mit der größte Pain im Recruiting. Mitarbeiterbindung Wenn wir schon um neue qualifizierte Mitarbeiter_innen buhlen müssen, sollte auf der anderen Seite das bestehende Personal das Unternehmen nicht verlassen. Das kann teuer werden und erschwert die Personalsuche doppelt.


Weitere Kennzahlen:

In einer Umfrage haben Unternehmen die größten Risiken benannt. Nun ja, das Ergebnis ist eindeutig. Der Fachkräftemangel ist deutlich an erster Stelle.



Wo fehlen denn die meisten Arbeitskräfte?

Unternehmen haben die Gewerbe genannt, in denen die meisten Fachkräfte fehlen. Vor allem im Dienstleistungssektor geht den Organisationen die Puste aus.


Und die Arbeitslosigkeit? Die Quote hat konstanten Tiefstand erreicht und macht die Suche nach qualifiziertem Personal demzufolge nicht einfacher.


Was schließen wir daraus?

Die Zahl der unbesetzten Stellen in Deutschland befindet sich mit 1,98 Millionen auf einem neuen Höchstwert. Die Betriebe buhlen um passendes Personal – weil ein Großteil der Jobs sofort zu besetzen ist. Dabei kann dieses Problem auch eine Chance sein. Der demografische Wandel ist eben Fakt und mit ihm muss umgegangen werden. Digitalisierung, Transformation und der Umgang mit dem vorhandenen Personal sind da nur einige der Ansätze, um als Unternehmen auf dem umkämpften Arbeitnehmermarkt Vorsprung zu haben.


Wir haben mit flowplace an Lösungen gearbeitet, um das Recruiting präziser und generell die Fluktuation in Unternehmen niedrig zu halten oder zu senken. Sprecht mit uns darüber. Schreibt uns über unser Kontaktformular und wir erarbeiten Lösungen für euer Unternehmen.



Commentaires


bottom of page